Papst Franziskus

 23.3.13

Papst Franziskus wirkt vielleicht ein wenig „verrückt". Nichtsdestotrotz könnte man es hier mit einem wirklich fortschrittlichen, freigeistigen und „eingeweihten" Menschen zu tun haben. Gleichberechtigung der Frauen ist für ihn kein Thema. Obwohl er in der Lage ist, die konservativen Werte der Kirche glaubwürdig zu vertreten, könnte er dazu beitragen, die katholische Kirche endlich im 21. Jahrhundert ankommen zu lassen.

Wahrscheinlich ist er der letzte Papst, der NUR für die katholische Kirche der klassischen Regionen der westlichen Welt steht. Als nächster Schritt sollten stärker die islamisch geprägten Regionen und asiatischen Religionen (Regionen) noch enger einbezogen werden. Der übernächste Schritt wäre dann ein die Bildung eines Gremiums der obersten Religionsführer aus den Weltreligionen. Mit Uranus/Chronos am MC ist es Papst Franziskus möglich, den geistigen Fortschritt einzuleiten, den wir für den Übergang vom Fische- ins vielgepriesene Wassermannzeitalter brauchen.

Horoskop Papst Franziskus

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Die Geburtsdaten von Papst Franziskus habe ich vom Kollegen Rafael Gil Brand übernommen.)